Festungsübung Hahneberg 2010

Am 19. u. 20. Juni 2010 nahmen Mitglieder unsers Vereins an einer Festungskriegsübung im Fort Hahneberg bei Spandau teil.

Anerkennung gilt vor allem den, die eines durch die Bürokratie der Stadt Berlin verursachten Hürdenlaufes die Sache durchgezogen zu haben. Die zahllosen Bauzäune, die leider die Optik der schönen Festung verschandelten, haben wir uns einfach weggedacht. Eine Vielzahl von Aktiven aus allen Ecken unsers Vaterlandes waren zu dieser Festungsübung erschienen.

Wir haben uns vornehmlich auf die korrekte Ausführung des Dienstes konzentriert, was uns - abgesehen von den wohl immer zu verzeichnenden kleineren Fehlern und Mängeln - auch ganz gut gelungen ist. Der kommandierende Herr Oberst hatte die Truppe so fest im Griff, dass gar keine Zeit war, die umstehenden, einzäunenden "Vergatterungselemente" überhaupt wahrzunehmen. Ich denke auch die zivilen Damen und Herren haben sich derart gut in ihre Rolle vertieft, dass selbst bei ihnen die Bauzäune rasch aus dem Blickfeld verschwunden waren. Bleibt zu hoffen, dass das Publikum es ähnlich erlebt hat.

  • Angetreten!
  • Herr Oberst kommandiert die Truppe
  • Besuch vom Generalstab
  • Geländedienst beim Generalkommando
  • Herr Oberst erläutert die Gefechtslage
  • Telefondienst
  • Rekognoszieren der Wäsche
  • Das starke und das schöne Geschlecht
  • Gruppenbild

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Sandra Schwartze, Siggi Berendt und Hendrik Riedel.