Jubiläumswoche in Berlin und Potsdam 2012

Ein würdiger Anlass verdient eine würdige Veranstaltung: Im Januar 2012 gab es gleich zwei Gelegenheiten zum Feiern: Der 300. Geburtstag Friedrichs des Großen am 24.01.2012 und der Geburtstag des letzen deutsch Kaisers Wilhelm II. am 27.01.2012.

  • "Preußens großem König" - Der Kranz des Offizier-Vereins
  • Herr Oberst Dr. Zimmer im Gespräch mit Rittmeister Riedel
  • Oberstleutnant Schult beim Ausflug nach Charlottenburg
  • Oberst Dr. Zimmer und Oberstleutnant Gebhard (links)
  • Rittmeister Riedel und seine obligatorische Zigarre
  • Das Geburtstagsambiente für Kaiser Wilhelm II.

Da nun beide Geburtstage in einer Woche lagen, nutze der Offizierverein der Deutschen Armeekorps 1914 e.V. diesen günstigen Umstand und organisierte eine mehrtägige Jubiläumsveranstaltung die diesen Anlässen angemessen war. Es gab eine Jubiläumswoche in Berlin und Potsdam (nebst Ausflügen nach Charlottenburg, Spandau und Jüterbog) zu der die Kameraden des Offizier-Vereins auch unseren Verein Historische Uniformen des Deutschen Kaiserreiches 1871 – 1918 e.V. herzlich eingeladen hatten. Schon an der vom Offizier-Verein durchgeführten Gedenkzeremonie zum Geburtstag des großen Preußenkönigs, die am Dienstag den Auftakt der Woche bildete, waren Mitglieder unseres Vereins in Potsdam anwesend. Selbst der Vertreter des Hauses Hohenzollern, Georg Friedrich von Preußen, wurde bei seiner Ehrung auf unsere Traditionsgruppe aufmerksam. Es gab eine würdige Kranzniederlegung am Grab, bei der auch die obligatorischen Kartoffeln nicht fehlen durften. Den landwirtschaftlichen Anbau dieses Gemüses hatte Friedrich nämlich in Preußen eingeführt. Im Anschluss an die Gedenkveranstaltung am Grab folgte eine sehr informative Führung durch die Friedenskirche und den Park von Sanssouci. Beschlossen wurde der Tag im Schloss Cecilienhof mit einem stilvollen Diner, das natürlich ganz im Andenken des großen Königs stand.

  • Beim Spaziergang durch Sanssouci
  • Die Abendveranstaltung in Cecilienhof
  • Exkursion zur Zitadelle in Spandau
  • Vor dem Schloss Charlottenburg
  • Vor dem Mausoleum Kaiser Wilhelms I. im Park von Charlottenburg
  • Der Ausflug nach Jüterbog
  • Kutschfahrt zum Berliner Dom
  • Herr Major Römer und Hauptmann Gollmar mit Gattinen
  • Die Kaffetafel im Adlon
  • Die Abendveranstaltung zum Geburtstag Kaiser Wilhelms II. im Potsdamer "Stadtwächter"
  • Gemütliche Gesellschaft
  • Erinnerungsfoto im nächtlichen Potsdam

Die folgenden Tage (Mittwoch und Donnerstag) waren mit einem straffen Programm gefüllt, zu dem der Besuch der Spandauer Zitadelle und des Schlossparks von Charlottenburg, die Einkehr in eine Altberliner Kneipe sowie eine Exkursion zur Garnison Jüterbog nebst Führung durch die ehemalige Feldartillerie-Schießschule gehörten.

Krönenden Abschluss dieser Jubiläumswoche bildeten die Feierlichkeiten zum Geburtstag Kaiser Wilhelms II. am Freitag in Berlin und Potsdam. Der Tag begann mit der Besichtigung einer Potsdamer Künstlerwerkstatt, die sich auch heute noch der Herstellung von Kaiserbüsten widmet. Anschließend wurde nach Berlin verlegt, wo sich unsere "Geburtstagsgesellschaft" auf dem noblen Kurfürstendamm einen tipp-top-kollossalen Currywurst-Champagner-Imbiss genehmigte. Anschließend ging es vom Brandenburger Tor mit einer Kutschfahrt zum Berliner Dom. Während der Besichtigung des Gotteshauses führten wir eine Andacht für Kaiser Wilhelm II. durch. Nach der Rückverlegung mit den Kutschen gab es zum Aufwärmen bei den doch recht eisigen Januartemperaturen leckeren Kaffee und Kuchen im renommierten Hotel Adlon am Pariser Platz. Den abschließenden Höhepunkt des Tages wie auch der gesamten Jubiläumswoche bestritten alle Teilnehmer mit nochmaliger Verstärkung des Vereins Historische Uniformen – es waren weitere Kameraden aus Thüringen angereist – im Potsdamer "Stadtwächter" mit einem ausgiebigen Festbankett zu Ehren Kaiser Wilhelms II. Uns allen wird die in dieser Januarwoche gemeinsam verlebte Zeit in guter Erinnerung bleiben.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Hauptmann Jörg Heinen vom Offizier-Verein der Deutschen Armeekorps 1914 e.V.

Nach oben