Kaisermanöver 2013

Ein Kamerad erzählte, als er zum Kaisermanöver vom 16.08. - 18.08.2013 aufbrach, er zu seinen Arbeitskollegen gesagt hätte, er würde jetzt wieder zu den Verrückten fahren um wieder einmal normal reden zu können. So fanden sich dann auch genügend normale Menschen ein, um am Freitag beim VHU üblichen und liebgewonnenen Freibier und Wurst zusammen zu kommen. Einige sah man erst eine Woche vorher beim Treffen in Spichern, aber das machte der Freude des Wiedersehens keinen Abbruch, denn wie gesagt Kameraden mit denen man sich unterhalten kann, darf man auch ruhig öfters sehen.

Das Gelände in Ilmenau erlaubte neben der Gefechtsdarstellung der Infanterie auch Kavallerie einzusetzen. Ergänzt wurde die Darstellung auch durch feldgraue MG-Schützen und Artillerie. Auf dem Gelände war neben der Möglichkeit die Feldbahn zu benutzen, auch die Gelegenheit in das ehem. Bergwerk einzufahren. Neben den neumodischen Zivilisten/ Besucher waren diesmal auch Gäste in Uniform aus Japan dabei, aus deren Reihen ein Mann unangefochten die Urkunde für die weiteste Anreise erhielt.

Samstag Abend war im/ vorm Festzelt bei Musik, nicht vom Grammophon, sondern von einer Blaskapelle (was für die Atmosphäre immer besser ist), noch Gelegenheit die Kameradschaft zu pflegen.

Leider ging das Wochenende zu schnell vorbei so das man sich am Sonntag wieder verabschieden mußte.

Dank an Familie Blum zur Bereitstellung der Bilder

                                                                                                            GGR 4       

 

  • Sammeln zum Antreten
  • Eisenbahnverladung der Artillerie
  • Ruhepause in der Geschützstellung
  • vorgehende Schützenlinie mit Kavallerieunterstützung
  • kriegsministerielle Tauglichkeitsprüfung der Tropen- und Schutztruppenuniformen
  • Kavallerie beäugt Schutztruppe
  • Maschinengewehr-Nest in Feuerbereitschaft
  • Versorgung des Biwaks durch die Feldbahn
  • Geschütztransport mittels Feldbahn
  • Truppen- und Artillerietransport mittels Feldbahn
  • japanische Gastoffziere als Manöverbeobachter
  • Kinder der japanischen Manövergäste
  • Kinder der japanischen Manövergäste mit Offizieren und Mannschaften
  • General Mühlbauer
  • zivile Manövergäste

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Felix Blum und Kay Toepfer.

Nach oben