Doorn 2014

Auf historischer Stätte, diesmal kein ehemaliges Schlachtfeld, sondern an jenem Ort, wo der letzte deutsche Kaiser nach Verrat und Verbannung, seinen Lebensabend beschloß, fand die Veranstaltung in Holland statt.

Leider war gerade von deutscher Seite nicht jedem Teilnehmer diese Bedeutung bewußt. Sogar die Engländer, z.B. die, welche in deutscher Uniform des IR 28 aus England angereist waren, wußten um die Ehre und Würde dort eine Veranstaltung durchführen zu dürfen und waren mit dem Auftreten einer Kaiser Wilhelm II Uniform nicht einverstanden, wie andere deutsche Teilnehmer auch.

Dies war aber nur ein kleiner Wermutstropfen bei einer wunderbaren Veranstaltung die vom Haus Doorn vom 23.05.-25.05.2014 organisiert wurde.

Der Park und das Museum war auch an diesem Wochenende der Öffentlichkeit zugänglich. Den Besuchern konnte so die Zeit von 1914 näher gebracht werden und etliche Fragen beantwortet oder Irrtümer bereinigt werden.

Denn hauptsächlich stand die Zeit der feldgrauen Uniform im Vordergrund, bzw. die entsprechenden Uniformen der Alliierten.

 

Nach oben

Eine weitere Bereicherung war die vor dem Gebäude, vom Soldatenlager entfernt, aufgebaute zivile Welt. So zeigten die Darsteller wie wohl eine englische Teestunde abgelaufen wäre. Neben damenhaften Spielen, zeigten sie dies durch z.B. das Zeichnen oder dem Musizieren.

Als dann auch noch die 28er Wache bezogen wußte man das sich das Wochenende gelohnt hatte nach Holland zu fahren. Denn es gab auch noch genügend Zeit das Museum oder den Rosengarten der Kaiserin zu besuchen oder selbst am Mausoleum eine Ehrenwache zu halten.

GGR4

Nach oben