Meding Schanze 2016

Der Verein Halberstädter Berge e.V. kümmert sich nicht nur, aber im Besonderen um die Erhaltung der Meding Schanze. So waren am Wochenende vom 11.06.2016, auch Mitglieder des VHU, so wie viele andere, als Gäste dieses Vereins in Halberstadt.

Auf Initiative des Hauptmann von Meding wurde diese Graben-Anlage 1916 erbaut. Sie war nicht nur für die Ausbildung gedacht, sondern auch für Besucher geöffnet. Das Eintrittsgeld wurde u.a. zur finanziellen Unterstützung von Veteranen und Kriegswitwen verwendet. Es sollte der Bevölkerung ein "realistisches" Bild vom Stellungskrieg gezeigt werden.

Obwohl die Anlage weit ab im Wald liegt, riß der Besucherstrom die Tage nicht ab, dafür sorgte auch der organisierte Pendel-Verkehr zwischen der Stadt und dem Waldgebiet.

So konnte den Besuchern durch die Belebung des Grabensystems diese Zeit näher gebracht werden. Dazu gehörten neben dieser Darstellung auch eine Kranzniederlegung am dortigen Denkmal, sowie die obligatorischen Uniformvorstellungen.

Es ist schon beeindruckend was die Mitglieder des Verein Halbstädter Berge e.V. mit viel Arbeit und Zeitaufwand in ihrer Freizeit bewerkstelligt haben, um einen Teil der dortigen Heimatgeschichte zu erhalten, bzw. aus der Versenkung zu holen.

Nach so viel freundlicher Gastfreundschaft ist nur zu hoffen, das diese Veranstaltung nicht erst zum nächsten Gedenktag wiederholt wird. Denn lange nachdem der letzte Besucher das Gelände verlassen hatte, war hier und da zu hören, wie wohl sich die Darsteller in Halberstadt fühlen würden.

Eine kleine Geste der Anerkennung sei noch erwähnt, als einige Darsteller "ihren" Ausbilder für Verdun mit einem kleinen Geschenk, für seine Arbeit und Bemühungen überraschten.

GGR4

Nach oben