Bad Ischl 2016

Zwar war der Anlaß nach Bad Ischl in Österreich zu fahren, die alljährlich stattfindende Geburtstagsfeier zu Ehren Kaiser Franz Josef (dessen Todesjahr sich 2016 auch zum 100 mal jährt). Diese Gelegenheit wurde genutzt, um schon ein paar Tage eher dorthin zu fahren. So konnte die Zeit genutzt werden, die Örtlichkeiten in und um Bad Ischl zu besuchen. Dazu gehörte u.a. ein Besuch in der Kaiser-Villa, die während der Sommermonate der eigentliche Regierungssitz war. So kam es auch, das vom Postamt, welches an der Strecke der Besichtigung durch Bad Ischl lag, das Telegramm zur Kriegserklärung 1914 abgeschickt wurde. Da sich die Villa noch im Besitz der Habsburger befindet, waren leider keine Bilder möglich.

Der Kaisergeburtstag wird während mehrerer Tage mit verschiedenen Programmpunkten in der Stadt gefeiert. Höhepunkt ist der 18.08. (dem eigentlichen Geburtstag). So marschierten die verschiedenen Traditionsverbände durch die Stadt vor die Stadtpfarrkirche. Als Vertreter des Hauses Habsburg, nahm Erzherzog Markus die Parade ab, bevor es zur Kaisermesse in die Kirche ging, zumindest für Fahnenträger und Begleitkommando, da für die anderen Teilnehmer kein Platz in der mehr als überfüllten Kirche war.

Danach gab es noch einmal einen Aufmarsch vor der Kaiser-Villa.

So gingen leider auch diese Tage vorbei, die sich vollauf gelohnt haben, zumindest wenn man noch ein paar Tage davor oder danach anhängen konnte.

Zudem wurde ein weiterer weißer Fleck auf der Landkarte von Veranstaltungsfreien Gebieten gelöscht.

Noch zwei Anmerkungen: Bilder von Traditionsverbänden und der Messe werden bei Gelegenheit nachgereicht und wie uns von verschiedenen Stellen erzählt wurde, sind die Verbände des Bundesheeres verpflichtet die Tradition von Verbänden der alten Armee zu übernehmen und zu wahren.

GGR4

Nach oben