Meding Schanze 2017

Der Verein Halberstädter Berge e.V., welcher sich auch um die Erhaltung der Meding-Schanze kümmert, organisierte wieder das Wochenende vom 17.06.2017 für Geschichtsdarsteller und Besucher mit kleineren Gefechtsdarstellungen, Führungen und Uniformvorstellungen.

Dazu gehörte neben diesen Darstellungen auch eine Kranzniederlegung am dortigen Denkmal. Sellvertretend für die Menschen, die an den Vorbereitungen und der Organisation beteiligt waren, wurden zwei Teilnehmer aus der Orga-Mannschaft geehrt und ausgezeichnet.

Auf Initiative des Hauptmann von Meding wurde diese Graben-Anlage 1916 erbaut. Sie war nicht nur für die Ausbildung gedacht, sondern auch für Besucher geöffnet. Das Eintrittsgeld wurde u.a. zur finanziellen Unterstützung von Veteranen und Kriegswitwen verwendet. Es sollte der Bevölkerung ein "realistisches" Bild vom Stellungskrieg gezeigt werden.

 

Auch wenn die Schanze wieder gut besucht war, so waren die Besucherzahlen doch etwas geringer als im letzten Jahr, was auch auf zeitgleich stattfindende Veranstaltungen im Ort zurückzuführen war und auch weniger Sponsoren. So fehlte diesmal der Pendelverkehr mit Bussen. Es waren zumindest soviele Leute das die Veranstaltung auch nächstes Jahr wieder stattfinden wird. Die Bedeutung für die Region, mag man auch daran erkennen, das diesmal der Oberbürgermeister bei der Kranzniederlegung zugegen und dankbar für die Einladung war.

GGR4

Nach oben